Veranstaltungen

So, 07.02.2016 | Hans-Christian Dany: Schneller als die Sonne

Aus dem rasenden Stillstand in eine unbekannte Zukunft

Was in Mitteleuropa einmal Zukunft genannt wurde, ist zusammengeschrumpft. Fortschritt, Utopie und Science Fiction haben sich in Retro-Gespenster verwandelt, die nur noch blass an ihre verklungenen Versprechen erinnern. An deren Stelle sind kurzfristige Trendprognosen getreten und der Horizont einer vielgestaltigen Katastrophe. In Feedback-Schlaufen zwischen gerade eben und noch nicht dreht sich das bekannte Wissen im Kreis, damit der unkontrollierbare Wandel nicht Eintritt. Das Karussell des Erhalts eines Systemprinzips, was sich gerade Big Data nennt, erinnert an den Stillstand des Roulette. Im Kasino wetten alle Spieler auf eine unbekannte Zukunft, den zufälligen Fall der Kugel im runden Kessel. Letztlich gewinnt aber aufgrund der Null immer die Bank und das Szenario bleibt seit dreihundert Jahren, wie es war. Könnte in diesem Spiel der Ursprung eines kybernetischen De-futurisierung liegen?, jenem Methodenspektrum mit dem der gegenwärtige Kapitalismus das Leben auf das Überleben reduziert. Fluchtlinien aus diesem unbefriedigenden Zustand, zwischen gerade eben und noch nicht, könnten in der Entwicklung von Visions-Objekten liegen, welche die menschliche Kontrolle verlassen, und die Reise ins Unbekannte wagen.

ist Künstler und lebt in Hamburg. Zuletzt erschienen Speed. Eine Gesellschaft auf Droge und Morgen werden ich Idiot. Kybernetik und Kontrollgesellschaft.

Einlass: 20 Uhr. Beginn: 20:30 Uhr.