Archiv

13. NOVEMBER 2011 // LESUNG: Die Untüchtigen – GEORG SEEßLEN, MARKUS METZ: BLÖDMASCHINEN – DIE FABRIKATION DER STUPIDITÄT

»Fernsehen macht dumm«, »Unser Bildungssystem produziert karrieristische Fachidioten«, »Der Kapitalismus braucht Konsumtrottel« – Wenn eine Gesellschaft auf das in ihr (zu Recht) grassierende Unbehagen an »allgemeiner Verblödung« statt mit handfesten Gegenmaßnahmen bevorzugt mit kulturpessimistischen Slogans und Verschwörungstheorien reagiert, wird klar, wie sehr sie sich bereits in ihrem Dummsein eingerichtet, es gar zum System erhoben hat. …

Es entstand ein verhängnisvolles Machtdreieck aus Postdemokratie, Finanzkapitalismus und Blödmaschine. Das eine ist ohne die anderen nicht zu denken, das eine ohne die anderen nicht zu kritisieren.

In einer Mischung aus Performance, Vortrag und Diskussion wollen wir uns dem Thema widmen, ausgehend von unserem Buch „Blödmaschinen“ und ihren Nachschriften.